US Cars since 1979

Unternavigation

Offizieller Partner von

Cadillac Logo
Chevrolet Logo
Corvette Logo
Ford Logo

Hauptnavigation

Newsletter

Immer auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Ford F-650 – das neue Maß der Dinge

Wer an die in München beheimatete Firma GeigerCars.de denkt, dem kommen wohl automatisch die beeindruckenden Hummer-Geländewagen in den Sinn. Galten diese bislang schon als die Sumo-Ringer unter den PKWs hat GeigerCars.de ab sofort noch etwas deutlich größeres im Programm: den Ford F-650.

Dieser Monster-Truck ist satte 6,50 Meter lang und bringt rund 5,2 Tonnen Leergewicht auf die Waage. Die Fahrzeugpapiere weisen darüber hinaus ein zulässiges Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen aus, so dass der Truck gerade eben noch mit den „alten“ PKW-Führerschein der Klasse 3 gefahren werden darf. Der Radstand beträgt 4,62 Meter – kaum weniger als ein Hummer H2 (4,82 Meter, 2,9 Tonnen) lang ist. Letzterer erscheint neben dem F-650 beinahe wie ein Kleinwagen.

Unter der Motorhaube des F-650 erwacht nach einem Druck auf den Starterknopf ein typischer US-Truck-Dieselmotor. Die 6,7 Liter Hubraum des gewaltigen Cummins-Selbstzünders verteilen sich auf nur sechs Zylinder, was Brennräume im Milchflaschen-Format bedeutet. In der Ruhe liegt die Kraft: Sorgen die 325 PS des Triebwerks heutzutage nicht mehr für Begeisterungsstürme, erzeugt das maximale Drehmoment von gut 1.000 Newtonmetern zumindest unter Experten ungläubiges Staunen.

Diese urwüchsige Kraft wird von einer XXL-Kurbelwelle an ein sechsstufiges Allison 3000-Automatikgetriebe übertragen und über diesen Umweg an die angetriebene Hinterachse mit Michelin-Zwillingsbereifung in der (LKW-)Dimension 11R22,5 weitergeleitet. Gefedert und gebremst wird übrigens jeweils mit Luftdruck.

Das Fahrgefühl in diesem ungewöhnlichen Fahrzeug ist schlicht unglaublich. Hier ist man der unumstrittene „King of the Road“, blickt mitfühlend auf die Fahrer von so „kleinen“ SUVs wie BMW X5 und Mercedes GL-Klasse herab und zieht die Blicke der übrigen Verkehrsteilnehmen unwiderstehlich auf sich.

Der Preis für ein von GeigerCars.de aus den Vereinigten Staaten von Amerika nach Deutschland importiertes Fahrzeug beträgt 99.000 Euro.

Wer Karl Geiger kennt, der weiß, dass dieser den Ford F-650 jedoch nicht nur importiert, sondern auch nach Kundenwunsch veredelt und individualisiert. So sind nicht nur verchromte Tanks links und rechts (9.800 Euro) sowie verchromte High Pipes (2.800 Euro) lieferbar, sondern nach Absprache beispielsweise auch Sonderleder, Flügeltüren sowie In-Car-Entertainment- und Navigations-Systeme.